Autismus

„Ich bin diesen Weg gegangen, ich bin jenen Weg gegangen, dann bin ich meinen Weg gegangen…“

(Chinesische Weisheit)

Autismus – was ist das?

Die Autismus-Spektrum-Störung zählt zu den tiefgreifenden Entwicklungsstörungen und gilt prinzipiell als nicht heilbar. Durch eine gezielte therapeutische Förderung und Unterstützung, insbesondere durch eine vertrauensvolle Beziehungsarbeit, können jedoch häufig viele positive Veränderungen erzielt werden. Sowohl bei den betroffenen Menschen selbst, als auch bei deren Angehörigen.
Als Hauptmerkmale bei Menschen im Autismus-Spektrum sind eine gestörte soziale Interaktion, eine beeinträchtigte (oft ganz wundervolle!) Kommunikation, sowie sich wiederholende stereotype Verhaltensweisen und ganz spezielle Interessensgebiete auszumachen. Es liegen oft Besonderheiten in der Wahrnehmung und der Verarbeitung von Reizen in den verschiedenen Sinnesmodalitäten vor. So kann es bei flackernden Lichtern, lauten Geräuschen oder dominanten Gerüchen schnell zu einer Überforderungssituation kommen, da diese Reize nicht ausgeblendet werden können.

Klassifikation

Das internationale Klassifikationssystem für medizinische Diagnosen (ICD-10) unterscheidet noch einmal genauer in verschiedene Erscheinungsformen des Autismus. So ist unter F84.0 der frühkindliche Autismus, unter F84.1 der atypische Autismus und unter F84.5 das Asperger Syndrom kodiert. Aufgrund der Vielfältigkeit der Symptomatik lässt diese sich meistens jedoch nicht in eindeutige ‚Schubladen‘ stecken. Auch ist der Grad der Ausprägung interindividuell verschieden. Deshalb wird im kommenden ICD-11 der im Volksmund bereits etablierte Begriff der ‚Autismus-Spektrum-Störung‘ verwendet werden.

Die vielen Stärken, die Menschen im Autismus-Spektrum mitbringen, werden im Gegensatz zu den beschriebenen Schwächen leider oft nicht hinreichend erkannt oder gewürdigt. Zu ihnen zählen Ehrlichkeit, Detailgenauigkeit, Zuverlässigkeit, Toleranz, ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden, Hilfsbereitschaft oder Beharrlichkeit, um nur eine kleine Auswahl zu nennen,

Begleiterkrankungen

Durch meine Tätigkeit als Leitung im Fachdienst Autismus des Annedore-Leber-Berufsbildungswerks Berlin bin ich vertraut im Umgang mit vielen jungen Menschen im Autismus-Spektrum und weiß um deren Schwierigkeiten aber auch um die vielen Potentiale. Autistische Menschen gelangen meistens nicht wegen ihres Autismus‘ in eine Psychotherapie, sondern wegen der Probleme, die entstehen, wenn die autistische Welt mit der Welt der neurotypischen Menschen nicht zusammengeht. Nicht selten führt diese Nichtpassung zu psychischen Beeinträchtigungen, die begleitend (komorbid) zum Autismus auftreten. Oft sind dies depressive, ängstliche oder zwanghafte Zustände, die den Selbstwert und die Lebensqualität der betroffenen Menschen stark beeinträchtigen können.

Häufig wird die Autismus-Spektrum-Störung auch sehr spät erkannt oder kann nicht zeitnah therapeutisch begleitet werden. Im Raum Berlin/Brandenburg beträgt die Zeit von der ersten Anfrage nach einer Diagnostik bis zur Stellung der Diagnose durchschnittlich vier Jahre. Allerdings sind viele Wartelisten aufgrund von hoher Nachfragen derzeit gesperrt.

Sehr umfangreiche und vielseitige Informationen zum Thema Autismus finden Sie auf der Internetseite Autismus-Kultur.

Diagnostik 

Diagnostik Autismus - Eine Frau sitzt auf einer Wiese und schreibt etwas auf einen Block.

Die Diagnostik, die ich in meiner Praxis anbiete, kann bei Kindern ab 31 Monaten, Jugendlichen und Erwachsenen ohne Intelligenzminderung angewendet werden.

Der Diagnostik Prozess gestaltet sich hierbei wie folgt:

  • Zunächst erfolgt ein 50-minütiges Anamnesegespräch in meiner Praxis, in welchem ich ausführlich Ihre bestehende Symptomatik oder die ihres Kindes (Kinder dürfen mitkommen) in einem Erstgespräch erhebe. Bitte bringen Sie, sofern Sie haben, relevante Vorbefunde von Ärzten, Kliniken oder Therapeuten mit. 
  • In den folgenden Sitzungen verwende ich standardisierte psychologische Testverfahren, die die Kriterien für das Vorliegen einer Autismus-Spektrum-Störung prüfen und als Goldstandard in der Autismusdiagnostik angesehen werden. Verwendete Diagnostikinstrumente sind auszugsweise.:
  • ADI-R, Diagnostisches Instrument für Autismus,
  • ADOS-2, Diagnostische Beobachtungsskala für Autistische Störungen,
  • MBAS, Marburger Beurteilungsskala zum Asperger-Syndrom,
  • FSK, Fragebogen zur Sozialen Kommunikation,
  • EKF, Emotionale-Kompetenz-Fragebogen
  • AAA, The Adult Asperger Assessment
  • Q-Chat/M-Chat, Quantitative/Modified Checklist for Autism in Toddlers

Nur bei Bedarf:

  • Raven’s Progressive Matrices 2, Clinical Edition (nonverbaler Intelligenztest),
  • Differentialdiagnostik, bspw. auf ADHS, Soziale Phobie, Persönlichkeitsstörungen, Zwangsstörungen u.v.m.
  • Ich verwende Testverfahren, in welchen einerseits Sie selbst und andererseits Ihnen nahestehende Bezugspersonen zu vorliegenden Symptomen, insbesondere auch in der Kindheit, befragt werden. Bei Kindern werden teilweise die Eltern befragt, teilweise muss das Kind selbst Aufgaben bearbeiten.
  • Ein Teil der Fragebögen kann von Ihnen oder Ihren Angehörigen oder den Eltern bei Kindern jedoch auch selbst im häuslichen Umfeld erhoben und wieder in die Praxis mitgebracht werden.
  • Nach Beendigung der Fragebogenerhebung werte ich die Daten nach standardisierten Richtlinien aus und bitte Sie zu einem Auswertungsgespräch in die Praxis. Hier teile ich Ihnen die Ergebnisse mit.
  • Auf Wunsch erstelle ich anschließend einen ausführlichen schriftlichen Befundbericht, welcher zum Beispiel bei Hinzuziehen eines Psychiaters sehr hilfreich sein kann, um sozialrechtliche Ansprüche geltend zu machen. Gerne nenne ich Ihnen hierzu Psychiater, mit denen ich zusammenarbeite. 

Die Kosten für das beschriebene diagnostische Vorgehen sind selbst zu zahlen. Private Krankenkassen erstatten mitunter einen Teil, wenn Sie eine entsprechende Klausel in Ihrem Vertrag oder eine private Zusatzversicherung für psychotherapeutische Behandlungen bei einem Heilpraktiker abgeschlossen haben. Die genauen Kosten bemessen sich nach Umfang und Dauer der Diagnostik und werden bestmöglich vorab mit Ihnen besprochen. Eine Möglichkeit der Kostenerstattung durch gesetzliche Krankenkassen zu erzielen, ist hier beschrieben.

Ein großer Vorteil bei der Selbstzahlung der Diagnostik ist, dass diese innerhalb kurzer Zeit erfolgen kann und Sie keine monate- oder jahrelangen Wartefristen einhalten müssen. Die Diagnostik selbst kann meistens an einem oder zwei Terminen erfolgen.

Diagnostik deutschlandweit

Diagnostik deutschlandweit - Auf dem Bild ist eine Karte von Deutschland und umgebenden Ländern zu sehen.

Die Diagnostik, die ich in meiner Praxis bei dem Verdacht auf Autismus-Spektrum-Störungen anbiete, kann bei Kindern ab 31 Monaten, Jugendlichen und Erwachsenen ohne Intelligenzminderung angewendet werden.

Eine Autismus spezifische Diagnostik ist aufgrund folgenden Vorgehens auch deutschlandweit möglich:

  • Das Vorgespräch mit der zu untersuchenden Person – bei Kindern zusammen mit den Eltern – kann online durchgeführt werden. Auch die Erhebung anamnestischer Daten und der vorliegenden Symptomatik, die den Verdacht auf eine Autismus-Spektrum-Störung erhärtet, ist online möglich.
  • Notwendige Screeningverfahren und Autismus spezifische Fragebögen können per E-Mail oder auf dem Postweg zugesandt werden. Dies umfasst je nach Alter der Versuchsperson folgende Testverfahren:
  • MBAS, Marburger Beurteilungsskala zum Asperger-Syndrom,
  • FSK, Fragebogen zur Sozialen Kommunikation,
  • EKF, Emotionale-Kompetenz-Fragebogen
  • AAA, The Adult Asperger Assessment
  • Q-Chat/M-Chat, Quantitative/Modified Checklist for Autism in Toddlers
  • Die sich anschließende Autismus spezifische Diagnostik, die eine unbedingte Anwesenheit des oder der zu Untersuchenden erfordert, kann kompakt auf einen Untersuchungstag terminiert werden. Der Untersuchungstag ist hierbei stets ein Sonnabend. Die Untersuchung findet in meiner Praxis in Berlin Zehlendorf statt. Folgende Testverfahren können ausschließlich in Präsenz durchgeführt werden:
  • ADI-R, Diagnostisches Instrument für Autismus,
  • ADOS-2, Diagnostische Beobachtungsskala für Autistische Störungen
  • Das Auswertungsgespräch, in welchem die Ergebnisse der Untersuchung mitgeteilt werden, kann online durchgeführt werden.
  • Der die Ergebnisse umfassende schriftliche Befund kann abschließend auf Wunsch per E-Mail oder auf dem Postweg versandt werden.

Durch dieses Vorgehen ist es möglich, eine Autismus spezifische Diagnostik deutschlandweit anbieten zu können mit einem geringen logistischem Aufwand für Menschen, die eine Abklärung ihrer Beeinträchtigungen wünschen und zeitlich eingeschränkt sind.

Die Kosten für das beschriebene diagnostische Vorgehen sind selbst zu zahlen. Private Krankenkassen erstatten mitunter einen Teil, wenn Sie eine entsprechende Klausel in Ihrem Vertrag oder eine private Zusatzversicherung für psychotherapeutische Behandlungen bei einem Heilpraktiker abgeschlossen haben. Die genauen Kosten bemessen sich nach Umfang und Dauer der Diagnostik und werden bestmöglich vorab mit Ihnen besprochen. Eine Möglichkeit der Kostenerstattung durch gesetzliche Krankenkassen zu erzielen, ist hier beschrieben.

Psychotherapie 

Psychotherapie - ein Behandlungszimmer mit zwei leeren Sesseln, Tisch und Bild an der Wand.

Psychotherapie durch vertrauensvolle Beziehung

Der erste Schritt für eine erfolgreiche Psychotherapie ist der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Ihnen und mir. Mir ist es sehr wichtig, dass Sie und ich Ihren individuellen Autismus besser kennenlernen, mit all seinen Facetten und Besonderheiten. Vielleicht haben Sie Ihre Diagnose erst kürzlich erhalten, vielleicht schon vor längerer Zeit. Im ersten Fall kann es sehr hilfreich sein zu erfahren, wie andere Menschen Autismus wahrnehmen und welche Gemeinsamkeiten berichtet werden.

Ziele der Psychotherapie

Den Auftrag an unsere Psychotherapie bzw. Ihr Zielanliegen bestimmen Sie selbst. Deshalb ist es so wichtig für mich zu erfahren, was Ihr Autismus für Sie bedeutet und worin Sie sich Unterstützung wünschen. Häufig sind es ganz grundlegende Dinge wie eine funktionierende Tagesstruktur oder eindeutige Kommunikation. Ich möchte Sie jedoch besonders dabei unterstützen, zu mehr Selbstakzeptanz und Selbstfürsorge und einem liebevollen stabilen Identitätsbild zu gelangen.

Oft gilt es daher im therapeutischen Rahmen, negative Grundannahmen über sich selbst, die anderen und die Welt zu hinterfragen und gegebenenfalls zu verändern. Weitere Therapiebausteine bestehen aus dem Umgang mit Gefühlen, Stress und sozialen Anforderungen, welche Ihnen im Kontakt mit anderen Menschen begegnen, sowie gelingender Kommunikation. Hierbei ist es auch möglich, mit Elementen aus dem Sozialkompetenztraining zu arbeiten und ganz konkrete herausfordernde Situationen therapeutisch zu üben.

Eines möchte ich an dieser Stelle aber anmerken – Sie hören häufig, Sie sollen lernen, sich der Welt anzupassen? – Warum lernt die Welt nicht auch ein bisschen, sich an Sie anzupassen?

Wenn Ihnen meine therapeutische Haltung gefällt und Sie sich vorstellen können, mit mir zu arbeiten, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme über das Kontaktformular.

Kostenübernahme

Kostenübernahme - mehrere Geldscheine, einer ist wie ein Haus gefaltet.

In der Regel besteht leider keine Kostenübernahme durch gesetzliche Krankenkassen für Leistungen einer Heilpraktikerin. Aufgrund des Versorgungsengpasses bei der autismusspezifischen Diagnostik und Psychotherapie kann dies in Ausnahmefällen jedoch möglich sein. Daher ist es sinnvoll, vor dem Beginn einer autismusspezifischen Diagnostik mit wissenschaftlichen fundierten Testverfahren, einmal bei Ihrer Krankenkasse anzufragen, ob diese die Kosten hierfür im Rahmen einer Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz übernimmt. 

Folgende Vorgehensweise zur Kostenübernahme der Autismus Diagnostik durch gesetzliche Krankenkassen sollten Sie einhalten:

  • Erstellen Sie ein formloses Schreiben an Ihre Krankenkasse, in welchem Sie einen Antrag auf Kostenübernahme einer ganzheitlichen Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz gemäß § 13 II SGB V einreichen und geben Sie an, dass Sie im Rahmen dieser Psychotherapie dringend eine umfassende Diagnostik hinsichtlich der Abklärung einer Autismus-Spektrum-Störung benötigen.
  • Sie müssen zunächst Ihrer Krankenkasse in diesem Schreiben schriftlich darlegen, dass Sie versucht haben, bei kassenzugelassenen Psychiatern, Kliniken oder Autismus Therapiezentren eine autismusspezifische Diagnostik und Psychotherapie zu erhalten, aber dies nur mit äußerst langen Wartezeiten von vielen Monaten bis Jahren möglich ist. 
  • Hierzu erbringen Sie bitte eine Liste über drei bis fünf Psychiater, Kliniken oder Therapiezentren und Datum Ihrer Terminanfrage und geben an, welche Wartezeit Ihnen insbesondere für eine Diagnostik mitgeteilt wurde. 
  • Sie geben in Ihrem Schreiben weiterhin an, dass Sie bei einer Heilpraktikerin für Psychotherapie unmittelbar ohne Wartezeit eine autismusspezifische Diagnostik und Psychotherapie beginnen könnten.
  • Bitte erwähnen Sie hierbei, dass es sich bei der Qualifikation der Heilpraktikerin um ein Diplom im Fach Psychologie handelt und die Methode der Psychotherapie (unter welche auch die Diagnostik fällt) die kassenzugelassene Kognitive Verhaltenstherapie ist. Erwähnen Sie weiterhin, dass Ihre Heilpraktikerin für Psychotherapie sich in weit fortgeschrittener Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin in Kognitiver Verhaltenstherapie mit dem Abschluss der Approbation befindet und eine Zertifizierung als Fachberaterin im Autismus-Spektrum aufweist. Nachweise hierüber können gerne erbracht werden.
  • Sie benötigen als Beilage im Antragsschreiben ebenso eine Notwendigkeitsbescheinigung über den Bedarf einer zeitnahen Diagnostik und Psychotherapie hinsichtlich einer Autismus-Spektrum-Störung, welche durch Ihren Hausarzt oder Psychiater erstellt sein muss. In dieser Bescheinigung benennt Ihr Arzt den dringenden Verdacht auf eine Autismus-Spektrum-Störung mit ICD-10-Code und stellt sich daraus bei Ihnen ergebende vorliegende Funktionsstörungen und Komorbiditäten mit ICD-10-Code  (z.B. Depressionen, Angst- oder Zwangsstörungen) dar und bestätigt die Notwendigkeit einer sofortigen autismusspezifischen Diagnostik und Psychotherapie, damit Ihnen keine Nachteile durch jahrelange Wartezeiten entstehen. Ihr Arzt sollte die Wichtigkeit einer exakten Diagnose herausstellen, da Sie nur durch eine richtige Diagnose auf Sie zugeschnittene Therapien erhalten können und nicht fehltherapiert werden. 

Nach dem Antrag auf Kostenübernahme

Haben Sie diese Nachweise in Ihrem formlosen Antrag auf Kostenübernahme vollständig erbracht, können Sie von Ihrer Krankenkasse verlangen, dass diese die Kosten für eine Behandlung bei einer Heilpraktikerin für Psychotherapie übernimmt. Gesetzliche Krankenkassen sind verpflichtet, die Versorgung von Versicherten zu gewährleisten. Da zudem ein ärztlich bestätigter Diagnostik- und Behandlungsbedarf durch die Notwendigkeitsbescheinigung erbracht wurde, ist Ihre Krankenkasse verpflichtet, Ihren Antrag zeitnah, innerhalb von drei Wochen, zu bearbeiten.

Gerne können Sie auf Selbstzahlerbasis die Diagnostik bei mir bereits vor Antragsbearbeitung beginnen. Kosten hierfür können jedoch nicht rückwirkend bei Ihrer Krankenkasse eingereicht werden, sondern erst nach Bearbeitung Ihres Antrages. Auch besteht anhand des hier aufgeführten Vorgehens keinerlei Garantie, dass Ihre gesetzliche Krankenkasse die Kosten für Behandlungen bei einer Heilpraktikerin für Psychotherapie übernimmt, daher ist eine vorherige Abklärung mit Ihrer Krankenkasse unabdingbar.

Psychotherapie oder Psychologische Beratung für Angehörige

Psychotherapie oder Psychologische Beratung für Angehörige - mehrere Hände greifen in einem Ring ineinander.

Das Zusammenleben mit einem Menschen im Autismus-Spektrum kann einzigartig, aber auch sehr herausfordernd sein. Häufig ist es – unbeabsichtigt – von vielen Missverständnissen im Lebensalltag aufgrund von Unerfahrenheit, wie es besser zu machen geht, geprägt. Gerne bringe ich Ihnen im Rahmen der Psychoedukation grundlegendes Wissen zum Thema Autismus näher. Ich möchte Sie dabei unterstützen, zu einem besseren Zugang zu Ihren autistischen Angehörigen, Freunden oder anderen Bezugspersonen zu gelangen. Manchmal bedarf es einfach ein wenig Übersetzung von ‚aspergisch‘ in neurotypisch und andersherum, um problematische Interaktionsmuster harmonischer zu gestalten. Ich arbeite dabei mit dem, was Sie mir anbieten und lasse mich auf Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse ein. Gemeinsam arbeiten wir an Lösungen für schwierige Lebensbereiche und einem verbesserten Verständnis zwischen Ihnen und Ihrem autistischen Angehörigen. Gerne lerne ich Sie auch zusammen kennen. In diesem Fall bitte ich Sie jedoch darum, dies mit Ihrem Angehörigen transparent und mit angemessenem zeitlichem Vorlauf zu besprechen.

Zitate aus der Praxis:

Bitte würfeln Sie die Möhre in 1 cm große Stücke und geben Sie sie anschließend in die Suppe.“

– „Ich kann die Möhre schon würfeln, aber ich müsste richtiggehend schnitzen, um aus der runden Möhre Würfel herzustellen. Das würde wohl sehr viel Zeit in Anspruch nehmen.“

„Wir sind im Gespräch, wieso stehen Sie denn auf und ziehen Ihre Jacke an?“

-„Ich dachte, das Gespräch sei zu Ende. Immer wenn Sie so schnell und mit höherer Stimme sprechen, ist das Gespräch gleich zu Ende.“

„Und dann gehen Sie in die Apotheke und holen sich ein Wärmepflaster und….“

-„Einen Moment bitte, ich muss mir davon erst ein Bild im Kopf machen.“

Entschuldigen Sie bitte, dass ich Sie häufiger unterbreche.“

-„Das ist nicht schlimm, Sie machen das sehr höflich. Andere machen das viel unhöflicher.“